Julia Baumgartner hat im Sommer 2022 ihr Masterstudium in Chorleitung an der Hochschule für Musik in Basel bei Raphael Immoos abgeschlossen. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie von Harald Jers, Catherine Fender, Kari Turunen, Beat Schäfer, Markus Utz, Frank Markowitsch und Bjørn Sagstad. Während ihrer Schulzeit besuchte sie Musikunterricht in den Fächern Cello, Klavier, Gesang und Gehörbildung. Von 2013 bis 2015 war sie mit Gesang in der Talentförderung der Musikschulen Baselland. Nach 6 Jahren sängerischer Aktivität in der Mädchenkantorei Basel gründete sie im Herbst 2011 mit musikbegeisterten Kolleginnen und Kollegen den Verein Juventus Musica Basel, dessen Chor sie von 2012 bis 2015 leitete. Julia Baumgartner wirkte in den letzten Jahren in verschiedenen musikalischen Projekten mit. So war sie Sängerin im Ensemble Cantalon, im Oktett Acappellati, im Trio The Tuning Forks, im Vokalensemble pourchoeur und Assistentin beim Messias-Chor Zürich, beim Schweizer Jugendchor und beim Jungen Kammerchor Basel. Aktuell leitet sie den Cantas-Chor Frenkendorf-Füllinsdorf, den Singkreis der reformierten Kirche Biel-Benken, das Frauenensemble Goldwert und singt im Vokalensemble Rheinklang. Gemeinsam mit Timo Waldmeier leitet sie seit Sommer 2021 den Jugendchor beider Basel.

Timo Waldmeier wurde 1996 in Rheinfelden geboren. Im Sommer 2022 schloss er sein Masterstudium in Chorleitung an der Hochschule für Musik in Basel bei Raphael Immoos  mit Auszeichnung ab. Weitere dirigentische Impulse erhielt er in Meisterkursen mit Frank Markowitsch, Catherine Fehnder und Ensembleleitungskursen mit Gerd Türk an der Schola Cantorum Basiliensis. Einen speziell wichtigen Einfluss auf seine dirigentische Entwicklung hatte die Zusammenarbeit mit dem Norwegischen Dirigenten Bjørn Sagstad. Timo Waldmeier leitet den gemischten Chor Nunningen und ist musikalischer Leiter des professionellen Vokalensembles «Lunovis». Auch ist er gemeinsam mit Julia Baumgartner Dirigent und Co-Präsident des 2018 gegründeten Jugendchor beider Basel. Seit Sommer 2021 leitet er ausserdem den Jugendchor Jutz, der sich mit Schweizer Volksmusik und Jodelliteratur befasst. Sein Interesse für interdisziplinäre Projekte führte ihn unter anderem in die Fondation Beyeler, wo er die künstlerische Assistenz von Lynsey Peisinger und die musikalische Leitung des Projekts „Das singende Museum“ innehatte. Weiter darf er während der Saison 21/22 ein musikalisches Vermittlungsprogramm mit Musiker*innen des Sinfonieorchester Basel leiten.

Agotė Šiupšinskas ist für das Budget und die Finanzen des Chors verantwortlich. Sie befindet sich gerade inmitten ihres Rechtswissenschafts-Studiums und arbeitet nebenbei in der Buchhaltung von zwei Unternehmen. Musik aller Art begeistert sie, weshalb sie regelmässig in der vordersten Reihe von Konzerten vorzufinden ist, egal ob klassische Filmmusik oder Indie Rock. Im JCbB ist Agotė mit viel Freude als Sopran mit dabei.

 

Alissa Tritella ist Assistentin des Jugendchors beider Basel und ist zudem für den Newsletter und andere Tätigkeiten im Vorstand verantwortlich. Zur Zeit studiert sie Schulmusik II mit Hauptfach Chorleitung an der Hochschule für Musik in Basel. Sie leitet seit Anfang 2022 den Frauenchor Binningen. Als Sängerin ist sie zudem in der Mädchenkantorei Basel aktiv.

 

Nico Habegger ist verantwortlich für die Organisation von Lagern und allem, was damit zusammenhängt. Ausserdem singt er begeistert im Bass mit. Er studiert Architektur an der ETHZ und arbeitet nebenbei als Barkeeper. Ausserhalb des JCbB unterstützt er verschiedene Chorprojekte und singt unter anderem regelmässig beim Ensemble Lunovis mit.

 

Elena Gotti beschäftigt sich mit Social Media und Werbung für den Jugendchor. Nebenbei studiert sie Englisch und Deutsch an der Universität Basel und arbeitet als Sekretärin einer Advokatur. Mit Gesangs- und Klavierunterricht aufgewachsen, singt sie mit Begeisterung beim JCbB und weiteren musikalischen Projekten mit.